Neues Laptop zum Bloggen musste her

Seit paar Tagen hat sich was am Blogequipment geändert, das Chromebook Acer CB5-13 hat mein in die Jahre gekommenes Windows 7 Laptop ersetzt. Lange habe ich gehadert wer der Nachfolger von meinem treuen Laptop werden soll . Als erstes Kriterium war das Betriebssystem, Windows ist ja so gar nicht meins, Apple ist schon klasse und da gibt es ja noch das Chrome OS. So war dann erstmal die Frage Apple oder Chrome, Windows war schon außen vor. Zum einen weil immer noch Windows 8 Laptops auf dem Markt sind zum anderen weil Windows sehr viele Ressourcen durch das Betriebssystem verschleudert die ich lieber zum arbeiten nutzen möchte. Macbook sind mir aber einfach zu teuer Preis/Leistungstechnisch ist es in Ordnung aber das Geld muss auch über sein. So bleibt an der Stelle nur noch das Chromebook.

Was kann das Chromebook und was brauche ich

Aktuell bin ich ja purer Blogger und Freizeitsurfer. Nebenbei arbeite ich noch paar Homepages aus, aber nach einer Woche den Alltag am Computer zu überprüfen, stand dann schon fest das ich mich hauotsächlich im Browser aufhalte. Hier und da mal Bilder bearbeite. Und E-Mails abrufe. Um richtig zu Bloggen brauch man ein Blog CMS wie zum Beispiel WordPress oder eine Blogplattform wie zum Beispiel Bloggger beides ist rein über einen Browser zu bedienen.
Hier und da erstellt man Entwürfe nicht im Blog sondern in einem Textdokument, hier hat man mit Google Docs das passende Tool zur Hand.
Die Bildbearbeitung die Google anbietet kann schon sehr viel und macht aus einem einfachen Bild ein schönes Bild.
Da ich nun etwas mehr auch am Design der Homepage oder des Blogs arbeite kommt es schon mal vor das ich per FTP direkt auf die Daten zugreifen muss. Neben Webdiensten wie www2ftp gibt es hierfür aber auch Apps oder Erweiterungen die einem dies ermöglichen Und falls man den Html oder PHP Code checken möchten sind hier auch die Apps …… sehr hilfreich.

So konnte ich bei meiner Recherche kaum Nachteile finden die gegen ein Chromebook sprachen. Jetzt ist die Frage welches Chromebook soll es sein. Die Standardgrößen sind 11″, 13″ und 15″. 11″ ist mir persönlich zu klein und 15″ wäre mir zu klobig. Ich möchte das Chromebook auch auf der Couch nutzen und mit auf Reisen nehmen. Das Display soll aber trotzdem in HD sein falls man mal ein Video schauen will. Der Festplatten-Speicher bei Chromebooks ist in der Regel bei 16 Gb mehr ist auch nicht nötig da die meisten Daten Online gespeichert sind. Und für zu Hause kann man mit einer externen oder Netzwerkfestplatte arbeiten. Arveitsspeicher ist weider eine Sache für sich so weit ich die Anwendungen, die auf einem Chromebook zum Einsatz kommen gesehen habe, würden 2 Gb ausreichen aber 4 sind immerhin besser.

Fazit: Für mich der hauptsächlich online arbeitet ist das Chromebook eine ideale Wahl. Niedriger Anschaffungspreis und genau die Leistungen die ich benötige. Vom Gewicht und der Größe her, ist es auch ideal für Unterwegs.

 

Bis denn dann, euer

Michl

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.