Ersteinrichtung IP-basierte Telefonie

Wenn man wie im vorigen Schritt beschrieben die automatische Konfiguration vorgenommen hat, sind alle Rufnummern in den Router eingetragen. Jetzt kann man die Rufnummern den Anschlüssen am Speedport zuordnen. Hierfür logt man sich auf dem Speedport ein. Dazu ruft man die Seite http://speedport.ip auf, und gibt das Gerätepasswort vom Typenaufkleber ein.

Für die bessere Übersicht kann man seinen Anschlüssen zur besseren Orientierung einen Namen geben. Hierzu geht man im oberen Menu auf Telefonie und dort auf Telefonbuchsen. Hier gibt man jeder Buchse einen Namen.

Im oberen Menu wählt man den Punkt Telefonie dort wählt man links Rufnummernzuordnung. Bei Ankommend Anrufe setzt man die Haken bei den Anschlüssen wo die Telefone bei der entsprechenden Rufnummer klingeln sollen. Im Anschluss klickt man speichern. Bei abgehende Telefonie setzt man die Punkte bei den Anschlüssen, wie man möchte das man beim gegenüber angezeigt wird wenn man über das Telefon anruft.

Beispiel:
Mit dem Telefon an Anschluss 1 welches im Wohnzimmer steht möchte man, dass die Hauptrufnummer angezeigt wird. Also setzt man den Punkt bei Anschluss 1 und der Hauptrufnummer.
Mit dem Telefon an Anschluss 1 welches im Kinderzimmer steht möchte man, dass die Rufnummer die man seinem Kind zugewiesen hat angezeigt wird. Also setzt man den Punkt bei Anschluss 2 und der Rufnummer des Kindes.

Wie stelle ich ein, wie mit einem zweiten Anruf umgegeangen wird wenn ich bereits telefoniere?

1. Anklopfen

Wenn ein weiterer Anrufe auf dem Telefon kommt an dem man gerade telefoniert, klopft es. Wenn mehrere Rufnummer auf einem Anschluss eingerichtet sind, ist es egal über welche Rufnummer man gerade telefoniert und über welche Rufnummer der Anruf reinkommt. Mit einer Tastenkombination kann man jetzt zwischen den beiden Gesprächen hin und herschalten. Anklopfen wird unter Telefonbuchsen bei der jeweiligen Telfonbuchse eingerichtet. Um die Anklopffunktion für eine Rufnummer nutzen zu können muss die Mehrfachnutzung bei der Rufnummer unter Telefonieeinstellungen aktiviert sein.

2. Abweisen bei besetzt

Wenn man nicht möchte das der Anrufer ein Freizeichen bekommt während man gerade telefoniert, aktiviert man die Einfachnutzung unter Telefonieeinstellungen. Und setzt den Haken bei Abweisen bei besetzt. Und klickt speichern.

Wie konfiguriere ich die Sprachbox?

Entweder kompliziert über die 0800 330 2424 oder wie ich es bevorzuge über http://www.telekom.de/sprachbox-einstellungen
Hier kann man den Zeitraum einstellen und ob die Sprachbox reagieren soll wenn die Rufnummer offline ist (z.B.:DSL Ausfall).
Unter Übersicht kann man auf Benachrichtigung gehen und dort der Sprachbox sagen wann sie über neue Nachrichten bescheid geben soll.
Eine Ansage kann hier auch eingerichtet werden.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.