Speedport Neo der all in one ac WLAN Router der Telekom

Die Telekom ist ja seit Jahren dafür bekannt ihre Router so einfach wie möglich zu halten, den Technik geek stört es zwar, aber der Allgemeinheit tut es gut. Wenn man sich allein die Entwicklung der letzten über 15 Jahre anschaut. Vom Sinus 154 zum aktuellen Speedport w 724v sieht man schon wie sich die Telekom anstrengt den Kunden unter die Arme zu greifen. Angefangen bei den farbigen Anschlüssen zu denen gleichfarbige Kabel ausgeliefert werden, eine Konfigurationsoberfläche bei der man nicht so einfach in verwirrende Einstellungen kommt. Automatische Konfiguration und die Konfiguration mit Firmware Update von Seiten der Termin Telekom.

Jetzt kommt im Sommer der Speedport Neo raus dieser zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er nur noch zwei Stecker hat einen für Strom einen für DSL. Zusätzlich nur noch eine LAN Buchse. Das  ca. 20*20cm große Gerät wird in die stromsteckdose eingesteckt und an den Telefonanschluss das war es. Alle Daten hat man wie gewohnt auf einem kleinen Zettel stehen das die Rückseite der Speedport One nicht mehr wichtig ist.

Der Speedport soll für alle gängigen IP basierten Anschlüsse mit DSL oder VDSL kompatibel sein, WLAN TO GO ist integriert, und als WLAN Standard ist neu der ac Standard dazugekommen. Ein weiterer Vorteil ist der Speedport stellt schon selbst einen powerline Adapter bereit. Mit dem Speedport Neo wird ein Speedphone 10 ausgeliefert.

So hat der kabelsalat ein Ende nur noch ein sichtbares Kabel. Der Rest wird über WLAN oder powerline verbunden und Telefone per DECT.

Es gibt Neuigkeiten, lest hier

Danke phpman 89 für deinen Beitrag, Quelle

Bis denn dann, euer

Michl

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.