EntertainTV Plus unter der Lupe Teil 01: Die Media Receiver

Zum Start von Entertain TV Plus sind auch zwei neue Media Receiver erschienen der Media Receiver 400 und der Media Receiver 200. Im heutigen Beitrag betrachte ich die beiden Geräte etwas genauer.

EntertainTV Plus und die Media Receiver

Für das neue EntertainTV Plus ist die Grundvorraussetzung der Media Receiver 400 als Zweitreceiver der Media Receiver 200. Alte Media Receiver laufen nicht auf EntertainTV Plus.

Der erste Blick auf die Media Receiver

Anders wie bisher unterscheiden sich die Media Receiver von außen nicht. Selbst die Abmessungen sind die gleichen. Das  Der 400er ist zusätzlich auch in Weis erhältlich.

Die neuen Tasten, die neue Anzeige kommen schon klarer rüber wie bei den alten Modellen. Mal sehen ob ich jetzt eher in den Genuss komme diese zu verwenden.

Die Anschlüsse der Media Receiver

Wie man sieht unterscheiden sich die Anschlüße nicht, und man hat reinweg auf moderne Anschlüße gesetzt.
Wie man sieht unterscheiden sich die Anschlüße nicht, und man hat reinweg auf moderne Anschlüße gesetzt.

Bei den Anschlüßen fällt auf das man auf alte Technik verzichtet hat keine Chinch Audio Anschlüße mehr und auch kein Scart, dies hat mich wie im Beitrag Media Receiver über Scart anschließen zu lesen vor ein Problem gestellt.

  • HDMI
  • Coaxial
  • optical Audio
  • Stromversorgung
  • USB
  • LAN

Neu ist auch das der Media Receiver jetzt USB unterstützt, hier können folgende Dateien wiedergegeben werden

  • Video: MKV, AVI, WMV, MPEG2, MP4, MOV
  • Audio: AAC, M4A, WMA, MP3
  • Bilder: JPEG, PNG, BMP
  • Subtitle: SRT, SUB
  • Datei-Systeme: FAT32, EXT3

Später gehe ich noch näher auf USB ein.

Die Festplatte

Wie auch bei den älteren Geräten hat nur der Haupt Media Receiver eine funktionale Festplatte. Alle anderen Media Receiver greifen auf die Funktionen der Festplatte zurück.

Die Festplatte ist 500 GB groß und neu ist das diese ohne großartiges Fachwissen ausgebaut werden kann.
In der Vergangenheit ging das Gerücht um das die Festplatte auch gewechselt werden kann. Bedeutet das man einfach eine andere Festplatte eingebaut hat und dort Aufnahmen speichert und später wieder zu der alten Festplatte wechselt. Ich glaube nicht das dies was für die breite Masse wäre.

Die Fernbedienung

Fernbedienung MR 400 und MR 200
Fernbedienung MR 400 und MR 200

Auf den Produktbildern war ich schon von der neuen Fernbedienung begeistert. Und diese Begeisterung hält auch noch an. Die Skip und Spulen Tasten sind im unteren Bereich logisch sortiert, dazwischen habe Pause und Aufnahme auch noch Platz gefunden. Die Größe, Form und Beschriftung der Tasten ist schon recht barrierefrei.

So ist diese Fernbedienung die Erste die ich für alle Situationen gut aufgebaut finde. Die Fernbedienung des MR 303 und MR 102war nichts für die dunklen Momente. Und die vom MR 300 und 301 war kompliziert aufgebaut.

Das war es mit den Media Receivern im nächsten Beitrag geht es um die Inbetriebnahme der Media Receiver

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.