Chromebook Acer CB5-311 Erfahrungsbericht

Seit dem 21. Mai nutze ich jetzt das Chromebook Acer CB5-311 und kann jetzt schon sagen der Wechsel hat sich gelohnt.

Lieferung
Was ich sehr gut finde, ist schon mal der Design Karton, sicher es ist nicht das wichtigste, aber es macht schon was her. Der Lieferumfang ist eher minimalistisch, aber vollkommen ausreichend. Ladekabel, Schnellstartanleitung, Anleitung und das Cromebook.

Der erste Eindruck

Das Chromebook ist rundherum aus Plastik und mit seinen …. cm dünner wie jedes Laptop das ich bisher in den Händen hatte. Vom Gewicht her ist es mit seinen …  sehr handlich. Von der Verarbeitung sieht es sehr sauber aus. Es hat keine unnötigen Überstände. Auch nicht bei den Anschlüssen. die Scharniere vom Display sind nicht zu leichtgängig und wenn man es komplett aufklappt kommt ein auffälliger Widerstand. Das Display kann bis 160 grad aufgeklappt werden. Was das schreiben im liegen vereinfacht.
Das Chromebook ist sehr dünn was beim Display zum tragen kommt, es ist stabil jedoch bei Druck merkt man die Biegung und beim zuklappen sollte man aufpassen das nichts dazwischen kommt.

Der erste Start
Ich bin ja die Ersteinrichtung von Windows gewohnt, gefühlte 100 mal habe ich Windows installiert und  mag die langwierige Fragerei am Anfang nicht wirklich, Die 4 Mac OS X Installationen waren da schon um einiges Besser. kurz und bündig ist man startklar.
Beim Chromebook war ich aber so richtig begeistert, Sprache auswählen  Login für sein Google Account eingeben und man kann loslegen. Für die, die noch kein Google Konto haben müssen die Standardangaben zur Einrichtung eines Google Accounts angegeben werden.

Das Handling
Der Start war ja kurz und schmerzlos, wie ist aber das allgemeine Handling. Das Display ist leicht aufgeklappt. Die USB Ports sind recht eng, wenn der Stecker aber erstmal steckt ist und bleibt er drin. Die Tastatur ist sehr leichtgängig mit dezenten Gegendruck. Dafür ist das Ladekabel recht locker. Hier habe ich Sorge das man was brechen könnte. Die QWERTZ Tastatur ist normal angeordnet. Die F-Tasten sind entfallen statt dessen sind si mit Chromebook Funktionen belegt. Das Nummernpad wurde weggelassen was bei der Größe und für meine Zwecke nicht nachteilig ist.

 

Chrome OS
Der Desktop ist anders wie bei Windows leer. Die Ablage, bei Windows Taskleiste genannt ist mit Google Chrome, Google Mail, Google Suche und Youtube vorbelegt. Im Info Bereich gibt es Benachrichtigungen, Uhrzeit, Lautsärke, WLAN und Akku.. In der Übersicht findet man die bereits hinterlegten Apps. Das Akku wird ab 10 % rot, was bedeutet das man noch über 1 Stunde arbeiten kann.
Wer Google Chrome kennt und damit zurecht kommt wird problemlos loslegen können. Bei den Apps ist es ähnlich wer mit den Googlediensten zurecht kommt hat ein leichtes Spiel.

Chrome OS Apps
Bei einem Cromebook ist nur das Chrome OS installiert, Apps sind als Link hinterlegt anders wie bei Windows und Mac wo Installationen Pflicht sind. Einige der Apps sind auch Offline verfügbar. Wer schon mal auf irgendeiner Google Seite oben auf das Appsymbol gegangen ist, kann erahnen was bei einem Chromebook hinterlegt ist.

  • Docs, Tabellen, Präsentationen,  Calculator, Formulare, Zeichnungen, Notizen
  • Kalender, Mail, Hangouts, Kontakte
  • Music, Fotos, Books, Filme
Das Handling der Apps ist wie man es von Google gewohnt ist simple, einzig das umdesignen was in letzter Zeit häufiger vorkommt, lässt einen zwischenzeitlich stutzen. Anders wie bei installierten Programmen bei Windows und Mac hat man hier nicht die Wahl, ob man das Update macht oder nicht. Hier ist das Update einfach beim Onlinegang da.
Der Akku
Bei meinem Windows Laptop musste ich immer wissen wo das Netzteil ist, eine Stunde Laufzeit wahr schon viel. Bei dem Chromebook konnte ich mit der ersten Akku Ladung bereits paar Tage 2 Stunden arbeiten und surfen. Auch Videos in HD zehrten nicht arg am Akku. Mehr als 8 Stunden am Stück sind kein Problem für das Chromebook.
Im Standby ist der Akku innerhalb von 1:30 Stunden wieder voll geladen.
Pro
  • Lange Akkulaufzeit/schnell geladen
  • Geringes Gewicht
  • Geräuschlos
  • Niedrige Temperatur
  • Rasant
  • WLAN im ieee 802.11ac Standard
Kontra
  • Nicht alle Programme von Windows und Mac
Fazit
Wer ein Laptop sucht welches mit allen Webdiensten zurecht kommt und durch hohe Akkulaufzeit glänzt ist mit diesem Chromebook sehr gut bedient. Wer Anwendungen benötigt die als Programm installiert werden müssen, wie zum Beispiel Photoshop ist kann es als alternative Unterwegslösung nutzen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.